ZAHNAUFHELLUNG

ZAHNAUFHELLUNG

Was ist Zahnaufheller und wie funktioniert er?

Das am häufigsten eingesetzte Bleichmittel für die Zahnaufhellung ist das Wasserstoffperoxyd oder daraus bestehende Trockensubstanzen. Die Zerfallsprodukte von Wasserstoffperoxyd, wie Radikale, Hydroxyl oder Perhydroxylionen stellen die aktive Bleichsubstanz dar. Diese wirken oxidierend auf die Farbstoffe im Zahn und bewirken dadurch unter Aufspaltung dieser Farbstoffe eine Aufhellung.
Welche Aufhellung ist realistisch? Wie lange hält das Weiß?
Die Behandlung führt in der Regel zu einer deutlichen Aufhellung der Zähne, abhängig von der gewählten Farbskala auch über mehrere Stufen. Grundsätzlich muss man zwischen dem Bleichen devitaler (toter) und vitaler (lebender) Zähne unterscheiden. Zur optimalen Aufhellung verfärbter, devitaler Zähne ist häufig eine mehrmalige Einlage eines Wasserstoffperoxyd-abspaltenden Bleichmittels in den Zahn notwendig (auch als walking bleaching bezeichnet). Dazu wird der Zahn auf der nicht sichtbaren Seite geöffnet, das Bleichmittel eingebracht und mit einer zwischenzeitigen Füllung wieder verschlossen. Diese Methode kann u.U. sogar eine Kronenversorgung des Zahnes vermeiden.
Vital verfärbte Zähne können mit Hilfe von individuell hergestellten Medikamententrägern (Schienen), in die das Bleichmittel in Gelform eingebracht wird, als sogenannte Home-Bleaching-Maßnahme aufgehellt werden. Der Patient trägt diese Schiene während des Tages zu bestimmten Zeiten. Die Behandlung sollte vier bis sechs Wochen nicht überschreiten und wird vom Zahnarzt in regelmäßigen Abständen überwacht. Eine weitere Methode ist das sogenannte “in office bleaching”. Dabei verwendet der Zahnarzt hochkonzentrierte Bleichmittel. Das Bleichmittel wird nach vorherigem Schutz des Zahnfleisches mit Gummimanschetten oder Abdichtmittel direkt auf die Zahnoberfläche aufgebracht, und verbleibt dort entsprechend den Anwendungsvorschriften für eine gewisse Zeit unter Kontrolle des Zahnarztes. Danach wird es gründlich entfernt und der Zahnarzt kann das Bleichergebnis sofort kontrollieren. Ggf. wird diese Behandlungsmaßnahme nach einigen Tagen abhängig von dem gewünschten Ergebnis wiederholt.
Die bei allen Methoden anfänglich festgestellte deutliche Aufhellung reduziert sich nach wenigen Jahren wieder. In einem solchen Fall kann eine erneute Bleichungstherapie vorgenommen werden. Eine Bleichungstherapie kann aber auch Nebenwirkungen an Zähnen in Form einer Überempfindlichkeit und eventuell einer geringfügigen Verminderung der Oberflächenhärte der Zahnhartsubstanz auslösen. Darüber hinaus können Schleimhautirritationen durch das Bleichmittel hervorgerufen werden. Deswegen müssen Aufhellungstherapien mit Präparaten über 0,1 Prozent Wasserstoffperoxid vom Zahnarzt durchgeführt werden bzw. der Patient sich sehr gründlich über die Anwendung im häuslichen Bereich informier werden. Nach Vorgaben der EU unterliegen Aufhellungsprodukte ab einer Konzentration von 0,1 Prozent in jedem Fall einer zahnärztlichen Anwendung. Eine Fluoridierung der Zahnoberfläche nach abgeschlossener Bleichtherapie ist sinnvoll.
Weiße Zähne lächeln schöner!
Schöne Zähne müssen strahlend weiß sein. Wer helle Zähne hat wird grundsätzlich für gesünder gehalten. Das Unterbewusstsein suggeriert uns, dass Menschen mit hellen weißen Zähnen auch sonst körperlich gepflegter sind.
Die meisten Menschen haben allerdings von Natur aus nicht die hellste Zahnfarbe, sondern eine oder mehrere Stufen dunkler. Außerdem ist eine leichte Dunkelfärbung der Zähne im Laufe des Lebens normal. Mit der Zeit lagern sich Farbpigmente auf und in den Zähnen ab. Für Verfärbungen auf der Zahnfläche, die typischerweise durch Kaffee, Tee, Tabakkonsum und Farbstoffe in Lebensmitteln entstehen, ist eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt das Mittel der Wahl. Wenn die Verfärbungen allerdings nicht mehr unmittelbar auf dem Zahn sind, sondern sich die Zahnsubstanz als solches verdunkelt hat oder von Natur schon immer etwas dunkler oder gelber war, so empfiehlt sich eine Zahnaufhellung, das sogenannte Bleaching.
ZIRCONIUM PORCELAIN VENEERS

ZIRCONIUM PORCELAIN VENEERS

Zirconium veneers are an exceptional type of porcelain veneers, which is obtained through computer milling, with the use of CAD-CAM (Cerec) System. The difference between these veneers and the traditional porcelain veneers is the fact that the Zirconium veneers are fabricated with the use of machines.

Among the many advantages of using Zirconium Veneers are the following:

Achievement of highly improved aesthetic results.
Requires shorter time for the process to be done and completed.
The fabrication of the veneer offers the highest level of precision.
The use of porcelain, which is considered as the most exceptional material.
The result is not just good looking teeth but with enhance strength too.
Zirconium veneers are made with the help of computer milling technology wherein it is highly possible to get the most identical look of the natural tooth. With this technology it is easy to actually come up with veneers of the most precise size, shape and color, which will help provide the best dazzling smile for the patient.

The problem with this method of creating veneers is that not most dentists are skilled to obtain perfect porcelain veneers. The technique is truly complicated that it comes as obstacles for most dentists. There are those dentists though who are highly skilled with the use of this technique. That is why it is highly recommended for patients to do a thorough research when they are contemplating having Zirconium veneer treatments done for them.

It is best if your dentist can honestly say if he or she is skilled with the use of the machine. It will be at the advantage of the patient if a question will be pushed forward at the start of the consultation process.

It is also best if the patient knows what to expect from the procedure from the start of teeth preparation to the fitting of the zirconium veneers. It should be taken into consideration that since this type of veneers is really made of special materials and molded with the use of a highly advance machine, then it can only be expected that they come to cost high than traditional veneers or the more affordable composite veneers.

The benefits of Zirconium veneers though should compensate for the price. Zirconia ahs proven to be very excellent choice in cosmetic restorations, because they are not one strong but they also provide the best looking results. Zirconia is considered the best choice for tooth restoration because they also bind to the teeth using the same material.
Use of Zirconium veneers then can be explained as the unique and dependable combination of aesthetics and strength. It is guaranteed that patients will get the most satisfying results that will stay with them for many years to come.
Imagine having the best looking Zirconium veneers enhancing the smile and protecting the teeth for more than 20 years. The amounts of money a patient will pay for the entire procedure will surely be worth it. A great and dazzling smile can be anyone’s key to success.

ZAHNIMPLANTAT

ZAHNIMPLANTAT

Ein Zahnimplantat (von lat. in „im, hinein“ und planta „Steckling, Setzling“) ist ein in den Kieferknochen eingesetztes, alloplastisches Konfektionsteil“ (Implantat).

Es gibt sicherlich viele Fragen, die man geklärt haben möchte, wenn man einen oder gar mehrere Zähne verliert und diese ersetzen lassen will. Wir bieten Ihnen eine umfassende Einführung, damit möglichst keine der häufig gestellten Fragen offen bleiben.

In erster Linie aber um zu zeigen, dass es sich um ein altbewährtes, sicheres Routineverfahren handelt, welches einem ermöglicht, ohne Kompromisse und unangenehme Einschränkungen mit einer Lebensqualität durch den Alltag zu gehen, die keineswegs ein unerreichbarer Wunschtraum ist.

Teleskopprothese

Feste Lösung für Restbezahnung selbst mit defekten Zähnen, von den Krankenkassen bevorzugt. Mehr zu den Teleskopprothesen ➜
Zahnverlust ist heutzutage bei weitem nicht so tragisch, wie es ausschaut. Die Zahnmedizin kennt die perfekte, völlig schmerzfreie Lösung, mit der fehlende Zähne effektiv ersetzt werden können. Riskiert man dabei das Urteil “lebenslang”, hat man in diesem Zusammenhang nur positive Aussichten.

Der Beweis dafür sind mehr als 500.000 Patienten, die sich jährlich auf der ganzen Welt für Zahnimplantationen entscheiden. Und ob sie mit dem Ergebnis zufrieden sind? Die Erfolgsrate von über 97% ist äußerst beachtlich.

Was ist ein Zahnimplantat?

Zahnimplantate ersetzen die verlorenen Zähne – aber wie funktioniert das? Der Zahnarzt setzt den Implantatkörper genau in die Zahnlücke, die nach dem Zahnverlust vorhanden bleibt, und auf das, in den Kieferknochen eingeschraubte Implantat, das die verlorene Zahnwurzel ersetzt, wird der stabile, ästhetische und funktionstüchtige Zahnersatz aufgesetzt.

Die Zahnimplantologie ist integraler Bestandteil der Zahnmedizin und das Setzen von Zahnimplantaten gilt heutzutage als Routineeingriff, und zugleich als beste Methode, Zahnlücken zu beheben.

Zahnimplantate sind bestens geeignet bei einem Einzelzahnverlust, aber selbst ein ausgeprägter Zahnverlust bis hin zur vollkommenen Zahnlosigkeit kann dank der Zahnimplantologie der Vergangenheit angehören.

Der fertige Zahnersatz sorgt für einen signifikanten Zuwachs an Lebensqualität: man braucht sich nicht länger für sein Lächeln zu schämen und Hemmungen beim Kauen zu haben, sondern kann endlich wieder unbeschwert das Essen genießen, Freude an Unterhaltungen und am Alltag haben, und selbst wieder unbefangen lachen.
Ich habe vor 10 Jahren ein Implantat bei der Zahnklinik Gelencser in Heviz bekommen.

Vor, während und nach dem Einsetzten des Implantats bin ich hervorragend behandelt worden und habe mich gut aufgehoben gefühlt. Ich weiß noch, mein Implantat wurde gegen Mittag eingesetzt. Mir wurde noch in der Klinik ein Eisbeutel mitgegeben. Ich habe den Nachmittag über gekühlt und bin abends essen gegangen(!). Jemand, der mich nicht kannte, hat vom Zahnimplantat Einsetzen am selben Tag nichts bemerkt: Keine dicke Backe, keine Blutergüsse.

Ein paar Tage lang wurde das Implantat noch mit Laser nachbehandelt. Das Beste war: Als ich nach einer Woche wieder zur Arbeit ging, traf ich meinen Abteilungsleiter. Dieser hatte die ganze Gesichtshälfte und den Hals blau. Ich fragte ihn, was denn passiert sei: Er hatte sich am selben Tag wie ich ein Implantat einsetzen lassen, allerdings in München. Er konnte gar nicht fassen, dass man bei mir nichts sah.

Das Implantat habe ich jetzt 10 Jahre, und ich habe niemals ein Problem damit gehabt.

Zahnimplantate haben den Riesenvorteil, dass sie selbst Knochenschwund vorbeugen, indem sie die Kaukräfte unmittelbar auf den Kieferknochen weiterleiten.

Das ist der Grund dafür, dass Zahnärzte nicht oft genug betonen können, wie wichtig es ist, schnellstmöglich für den Ersatz verlorener Zähne zu sorgen, da, wenn man dies hinauszögert oder gar nicht erst in die Wege leitet, womöglich mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen zu rechnen ist.

Eine dieser unerfreulichen Folgen ist, dass eben die durch den Zahnverlust nicht mehr vorhandene Kaubelastung zur Rückbildung des zahnlosen Kieferknochens führt. Dieser destruktive Vorgang ist jedoch auf einzigartige Weise durch das Einsetzen von Zahnimplantaten aufzuhalten.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen und die Antworten auf die häufig gestellten Fragen zusammengefasst. Das sind die 14 wichtigsten Dinge, die man als Patient über die Zahnimplantate wissen muss:

Was kosten Zahnimplantate?

Die Preise der Zahnimplantate können von Land zu Land und selbst von Klinik zu Klinik stark variieren.

Die allgemeine Tendenz zeigt jedoch, dass die Preise in Westeuropa selbst über das Zweifache der ungarischen Preise hinausgehen, woraus sich ergibt, dass Patienten aus dem deutschen Sprachraum im Vergleich zu den heimischen Kosten 50-70% in einer ungarischen Zahnklinik sparen können.

Um konkrete Preisbeispiele zu nennen:
Zahnimplantat Hersteller SGS: ab 500 EUR
Zahnimplantat Hersteller Camlog: ab 850 EUR
Zahnimplantat Hersteller Straumann: ab 1000 EUR
Zahnimplantat Hersteller Nobel Biocare: ab 1000 EUR
Zahnimplantat Hersteller MDI Mini: ab 500 EUR
Zahnimplantat Aufbausystem: ab 150 EUR

Metallkeramikkrone inkl. Implantat: ab 900 EUR
Zirkon-Krone inkl. Implantat: ab 990 EUR

Metallkeramikbrücke (3-gliedrig), inkl. 2 Implantate: ab 2000 EUR
Zirkonbrücke (3-gliedrig), inkl. 2 Implantate: ab 2290 EUR

Stegprothese auf 4 Implantaten, inkl. Implantate (festsitzende, aber herausnehmbare Lösung): ab 4500 EUR je Kiefer

Einen exakten Heil- und Kostenplan erstellen wir Ihnen gerne und gratis anhand einer aktuellen Röntgenaufnahme oder als Gegenangebot zum Kostenplan von Ihrem Zahnarzt.

Die Kosten für eine Zahnimplantation werden von folgenden Faktoren mitbeeinflusst:
Markenprodukt des Implantatherstellers
Besondere Charakteristika des Produkts (speziell oder herkömmlich; bei Nobel-Produkten z.B. ist CC teurer als Tapered)
OP-Kosten
Zusätzliche Kosten (ev. Knochenaufbau)
Material des Implantats

Obwohl außer bei Titanimplantaten auch andere Zahnimplantate mit Biomaterialanteil existieren, wie Zirkoniumimplantate etwa, werden an der Zahnklinik Gelencsér ausschließlich wissenschaftlich dokumentierte Reintitan-Markenproduktsysteme von renommierten Herstellern verwendet.

Call Now Button